Gerichte zum Abnehmen abends

Beliebte und leckere Gerichte zum Abnehmen abends

Das richtige Abendessen oder was man abends zum Abnehmen essen sollte?

Keine Mahlzeit ist von so vielen Mythen und Stereotypen umgeben wie das Abendessen. Die Prinzipien einer gesunden Ernährung widerlegen sie. Es besteht kein Grund, unter Hunger zu leiden, sich das Essen nach 18:00 Uhr zu verbieten, dem Feind nahrhafte und schmackhafte Gerichte zu geben oder sich auf ein Glas „fettfreien“ Kefir zu beschränken. Das Abendessen kann und soll beim Abnehmen helfen – es ist nur eine Frage der richtigen Organisation.

Das Auslassen von Mahlzeiten über einen längeren Zeitraum (vom Nachmittagssnack bis zum Morgen) stört den Stoffwechsel, schädigt die Magenschleimhaut, beeinträchtigt den Aufbau von Muskelgewebe und Stoffwechselprozesse, die der Körper nachts „startet“. Ohne Abendessen fällt es einem Menschen schwer, abends einzuschlafen, und gesunder, erholsamer Schlaf ist der Schlüssel zu einer effektiven Gewichtsabnahme. Am Morgen verspüren Sie einen Kraftverlust, es fällt Ihnen schwer, aufzuwachen und aufzustehen. Dies gibt keinen Freibrief dafür, abends zu viel zu essen und die tägliche Kalorienzufuhr zu überschreiten. Ein gesundes Abendessen zur Gewichtsreduktion – pünktlich eingenommene Mahlzeiten, reich an Nährstoffen, die kein Schweregefühl verursachen und die Gewichtsabnahme nicht beeinträchtigen.

Das richtige Abendessen oder was man abends zum Abnehmen essen sollte?

Erinnern Sie sich an die Zeit, als uns gesagt wurde, dass das Essen nach 18 Uhr für diejenigen, die Gewicht verlieren, kontraindiziert sei?

Gott sei Dank ist diese Zeit in Vergessenheit geraten und heute sind sich Ernährungswissenschaftler einig, dass das Fehlen des Abendessens schädlich für den Körper ist. Das Abendessen kann und soll beim Abnehmen helfen – es ist nur eine Frage der richtigen Organisation.

Das Auslassen von Mahlzeiten über einen längeren Zeitraum (vom Nachmittagssnack bis zum Morgen) stört den Stoffwechsel, schädigt die Magenschleimhaut, beeinträchtigt den Aufbau von Muskelgewebe und Stoffwechselprozesse, die der Körper nachts „startet“.
Am Morgen spüren Sie einen Kraftverlust, es wird schwierig, früh aufzustehen und aus dem Bett zu kommen. Natürlich ruht unser Verdauungssystem im Schlaf und ein zu spätes Abendessen ist schädlich.

Ein gesundes Abendessen zur Gewichtsabnahme – pünktlich eingenommene Mahlzeiten, reich an Nährstoffen, die kein Schweregefühl verursachen und zur Gewichtsabnahme beitragen.

Regeln für Abendessen zur Gewichtsreduktion:

  • Essen Sie drei Stunden vor dem Schlafengehen (plus oder minus 15 Minuten) zu Abend, damit die Nahrung aufgenommen wird und Sie vor dem Schlafengehen kein Hungergefühl verspüren. Daher funktioniert die „Vor sechs“-Regel nur, wenn Sie um 21:00 Uhr ins Bett gehen;
  • Das Abendessen macht 20–25 % der täglichen Kalorienaufnahme aus – wenn Sie mit einer Diät von 1200–1600 kcal abnehmen, sind es bis zu 400 kcal;
  • Wenn die tägliche Kalorienzufuhr tagsüber gedeckt wurde, ist es erlaubt, eine halbe bis eine Stunde vor dem Zubettgehen ein leichtes Abendessen mit Kefir mit Kräutern oder Kleie, Naturjoghurt zu ergänzen;
  • Sie sollten das Abendessen nicht auslassen - unregelmäßige Abendessen sind mit Magen-Darm-Erkrankungen behaftet, die Stoffwechselrate sinkt, eine Person wird gereizt und nervös;
  • Das Abendessen muss protein- und ballaststoffreiche Lebensmittel (ca. 100 g bzw. 150 g) mit einem Minimum an Kohlenhydraten und Lebensmitteln mit einem hohen glykämischen Index enthalten.
  • Zu einem gesunden Abendessen gehört ausreichend Flüssigkeit – Wasser, pur oder mit Zitronen-, Grün- oder Kräutertee
  • Wenn Sie zu viel essen (Abendausflug ins Café, harter Arbeitstag), sollten Sie das Frühstück am nächsten Tag nicht auslassen – zusätzliches Training oder Joggen hilft, die aufgenommenen Kalorien loszuwerden.

Beispiele für Gerichte, die für ein Diät-Abendessen geeignet sind und beim Abnehmen helfen

Es ist Zeit, Nein zu ungesunden und ungesunden Abendessen zu sagen. Nachfolgend haben wir für Sie einige Abendessenoptionen vorbereitet, die Sie im Alltag nutzen können.

Eine Portion gesundes Protein, ergänzt durch eine Beilage mit Ballaststoffen.

  • Fleisch- oder Fischstücke werden im Wasserbad gebacken oder gedünstet. Als Beilage eignen sich Gemüse – frisch oder gekocht: Auberginen, Zucchini, Paprika, Karotten, Brokkoli.
  • Eier, gekocht, in Form eines Omeletts oder Rührei. Tolles Protein-Dinner
  • fermentierte Milchprodukte mit mittlerem Fettgehalt (zu kalorienreiche oder völlig fettarme Sorten sollten vermieden werden). Sie werden mit Früchten, Beeren, Kleie, Trockenfasern oder gesunden Samen ergänzt;
  • Diätsalate mit frischem Gemüse, Käse und Eiern.
Zurück

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.