Subkutanes Bauchfett verlieren

Subkutanes Bauchfett verlieren - dein Abnehmplan

Überschüssiges subkutanes Bauchfett ist ein guter Grund, so schnell wie möglich eine Ernährungsberaterin aufzusuchen. Bauchfettleibigkeit oder viszerale Fettleibigkeit ist die Ansammlung von Fett im Bauch und im unteren Rückenbereich.
Meistens mit einer Reihe gesundheitlicher Komplikationen verbunden. Da sich dieses Fett sehr nahe an so wichtigen Organen wie Leber, Magen und Darm befindet, kann es ihnen große Beschwerden bereiten und ihre ordnungsgemäße Funktion beeinträchtigen.
Außerdem ist Bauchfett nicht dasselbe wie normales Unterhautfett, das mit bloßem Auge sichtbar ist. Es befindet sich in der Bauchhöhle.
Viszerales Fett erhöht die Insulinresistenz und kann zur Entstehung von Typ-2-Diabetes führen. Es beeinträchtigt die Funktion des Herz-Kreislauf-Systems und führt zu Herzinfarkten und Schlaganfällen. Es ist auch eine Ursache für Brustkrebs, Darmkrebs und Alzheimer.

Heute schauen wir uns in unserem Abnehmblog an, welche Typen von Bauchfett es gibt und wie man effektiv damit umgeht.

Ursachen für überschüssiges subkutanes Bauchfett - wie wählt man einen Ernährungsplan zum Abnehmen aus?

Wie bereits bekannt ist, geht Bauchfettleibigkeit bei Frauen und Männern manchmal nicht einmal mit einer vollständigen Fettleibigkeit einher. 
Es gibt also 5 Typen von Bauchfett, die sich in der Ursache ihres Auftretens unterscheiden und auf unterschiedliche Weise entfernt werden müssen.
Wenn sich Fett gleichmäßig am Bauch und an den Seiten ansammelt.
Ursachen:

  • Passiver Lebensstil,
  • Liebe zu Süßigkeiten
  • Übermäßiger Alkoholkonsum
  • Übermäßiger Verzehr von Zucker und verarbeiteten Kohlenhydraten.

Wie man kämpft:

  • Trinken Sie weniger Alkohol: Ein paar Gläser Wein 3-4 Mal pro Woche führen zu einer Gewichtszunahme und einer Vergrößerung des Bauches.
  • Überprüfen Sie Ihre Essgewohnheiten, vermeiden Sie Diätnahrungsmittel wie Müsliriegel und versuchen Sie nicht, nur fettarme Lebensmittel zu sich zu nehmen. Fügen Sie Ihrer Ernährung Eier, mageres Fleisch, Gemüse und gesunde Fette wie Nüsse, Fisch und Avocados hinzu.
  • Finden Sie Zeit für Bewegung. Es ist nicht notwendig, jeden Tag mehrere Stunden im Fitnessstudio zu verbringen, auch lange Spaziergänge und Treppensteigen eignen sich.

Bauchfett Typ Test

Der zweite Typ von Fettbauch ist der Stressbauch – bei dem sich das Fett rund um den Nabel konzentriert und eine dichte Struktur aufweist.
Ursachen:

  • Chronische Müdigkeit und Stress,
  • Auslassen von Mahlzeiten
  • Viel Kaffee,
  • Reizdarmsyndrom,
  • Junkfood wie gesalzene Nüsse und Chips.

Wie man kämpft:

  • Pünktliches Zubettgehen hilft, die Produktion von Leptin zu regulieren, was zur Regulierung des Appetits und des Stoffwechsels beiträgt. Die Norm für einen gesunden Schlaf liegt bei 7–8 Stunden täglich, und Sie müssen vor Mitternacht ins Bett gehen.
  • Lernen Sie, sich vor dem Schlafengehen zu entspannen: Atemübungen, Aromabäder und Meditation sind die beste Möglichkeit, Körper und Kopf zu entspannen.
  • Aktiver Sport, insbesondere Cardio, erhöht nur den Cortisolspiegel, das wollen Sie nicht. Versuchen Sie es stattdessen mit Yoga oder langen Spaziergängen.
  • Nehmen Sie Magnesium in Ihre Ernährung auf – Nüsse, Avocados, Spinat, Kürbiskerne. 

Als zertifiziertere Ernährungsberaterin stufe ich dieser Typ von Fettbauch als der mildeste Typ ein. In dem Sinne, dass es am einfachsten ist, Gewicht zu verlieren, reduzieren Sie einfach den Stresspegel in Ihrem Alltag.

Bauchfett Typ Test

Der dritte Typ von Bauchfett ist am schwierigsten abzunehmen. Fett, das sich wie ein „Beutel“ im Unterbauch ansammelt, kann auch bei dünnen Menschen auftreten, wenn die Person schlank ist, aber einen hervorstehenden oder hängenden schlaffen Bauch hat.
Ursachen:

  • Am häufigsten wird ein solcher Bauch bei einer Frau nach der Geburt beobachtet und das ist normal.
  • Monotone und unveränderliche Sportübungen,
  • Lange eintönige strenge Diät,
  • Krümmung der Wirbelsäule.

Wie man kämpft:

  • Eine gesunde Ernährung und reichlich Ballaststoffe – grünes Gemüse, Vollkornbrot und andere Ballaststoffquellen helfen.
  • Kniebeugen helfen nicht; eine schwierige, aber sehr schnelle Übung – die Planke – hilft dabei, solches Bauchfett loszuwerden.
  • Wechseln Sie die Art Ihrer körperlichen Aktivität häufiger.

Wie wird man den dicken Bauch nach der Schwangerschaft los?

Schwangerschaftsbauch – verschwindet oft auch nach der Geburt des Kindes nicht.
Gründe, warum das Abnehmen sehr schwierig ist:

  • Die Frau hat nicht genug Zeit für sich selbst,
  • Die Frau begann zu früh Sport zu treiben,
  • Schwache Bauchmuskeln.

Wie man kämpft:

  • Essen Sie mehr gesunde Fette: Nehmen Sie Pflanzenöl, Oliven und Nüsse in Ihre tägliche Ernährung auf. Dies wird dazu beitragen, Müdigkeit zu bekämpfen.
  • Machen Sie fünfmal am Tag Kegelübungen, nicht nur zur Vorbereitung auf die Geburt. Sie bilden ein natürliches Korsett für den Körper, spannen und entspannen die Beckenmuskulatur.
  • Verlieben Sie sich in die „Vakuum“-Übung – diese gesunde Angewohnheit wird Ihnen beibringen, Ihren Bauch einzusaugen und ihn ständig in Form zu halten.
  • Keine Kniebeugen, Bauchübungen oder Crunches – das ist das Schlimmste, was man dem Körper nach der Geburt antun kann.
  • Gehen Sie jedes Mal mit Ihrem Kind ins Bett.
  • Dehnen Sie sich vor dem Schlafengehen.

Subkutanes Fett verlieren - wie funktioniert das?

Möglicherweise haben Sie kein subkutanes Fett, aber Sie haben vielleicht einen aufgeblähten Bauch – morgens ist Bauch normal, aber abends ist er stark aufgebläht.
Gründe: Meistens ist dies eine Folge einer Nahrungsmittelallergie, die der Person möglicherweise nicht einmal bewusst ist.
Wie man kämpft:

  • Beobachten Sie, nach welchen Lebensmitteln dies geschieht, und beseitigen Sie es. Am häufigsten handelt es sich dabei um Nudeln, Backwaren, Gebäck, Alkohol, Hefeprodukte und Milchprodukte.
  • Essen Sie mehr Gemüse, Fleisch, Geflügel und Fisch.
  • Essen Sie langsam, kauen Sie die Nahrung gründlich und trinken Sie viel Wasser.
  • Nehmen Sie Präbiotika in die Ernährung auf – Joghurt, Sauerrahm, Obst, Zwiebeln und Knoblauch.

Was auch immer der Grund für das Auftreten von überschüssigem subkutanem Bauchfett sein mag, es muss umfassend behandelt werden.

Bauchfett absaugen ohne OP

Starke körperliche Aktivität und langfristige Diäten tragen nicht immer dazu bei, die gewünschte Form zu erreichen, und nicht jeder entscheidet sich für eine Fettentfernungsoperation. In diesem Fall hilft die nicht-chirurgische Fettabsaugung – eine schmerzlose Technik, die keine Rehabilitation nach dem Eingriff erfordert.

Im Vergleich zu herkömmlichen Methoden können Sie mit der nicht-chirurgischen Fettabsaugung überschüssige Fettablagerungen schmerzlos beseitigen und das Problem des Übergewichts für viele Jahre vergessen. Im Gegensatz zur chirurgischen Fettabsaugung werden bei einer nicht-chirurgischen Technik Fettzellen nicht aus dem Körper abgesaugt, sondern auf natürliche Weise zerstört und entfernt.
Genau diese Informationen finden Sie auf den Webseiten deutscher Fachkliniken.

Klingt fantastisch, nicht wahr?

Die Ergebnisse sind beeindruckend, aber wenn Sie Ihre Ernährung nicht anpassen, kommt das Bauchfett sehr schnell zurück!

Unser Abnehmblog empfiehlt keine chirurgischen Eingriffe oder modischen Injektionen zur Gewichtsabnahme!!!

Snacks gegen Bauchfett - lecker abnehmen

Wie schön wäre es, wenn es ein Lebensmittel gäbe, das Bauchfett verbrennt! Ein zuckersüßer Schokoriegel, ein saftiger und aromatischer Hamburger oder eine köstliche Portion Kebab ... Und das alles mit erstaunlichen Fettverbrennungseigenschaften!

Aber das passiert nicht. Dennoch sollten Sie Essen nicht als Feind betrachten! Es gibt Lebensmittel, die tatsächlich dazu beitragen können, Ihre Taille zu reduzieren.

Tatsache!
Möglicherweise wird Ihnen gesagt, dass es Lebensmittel gibt, die das Potenzial haben, „Fett zu verbrennen“. Und bis zu einem gewissen Grad wird das tatsächlich wahr sein! Aber nicht aufgrund besonderer, einzigartiger Eigenschaften, sondern aufgrund der Tatsache, dass es einen moderaten Kaloriengehalt hat und gleichzeitig perfekt sättigt, den Körper mit Vitaminen, Antioxidantien und Mineralien anreichert und den Stoffwechsel auf dem richtigen Niveau hält.

Lachssandwich zum Frühstück hilft beim Abnehmen
Hier ist alles klar: Proteine ​​in der Ernährung helfen beim Aufbau von Muskelmasse. Regelmäßige körperliche Aktivität natürlich vorausgesetzt! Je mehr Muskelmasse vorhanden ist, desto aktiver ist der Prozess der Fettverbrennung.
Fische aus der Familie der Lachse enthalten neben hochwertigem Eiweiß auch gesunde Omega-3-Fettsäuren.

Zum Nachtisch eine kalorienarme Blaubeer-Sahne-Torte.
Alle Beeren enthalten Antioxidantien, die entzündliche Prozesse im Körper stoppen, einer vorzeitigen Alterung vorbeugen und bei der Verbrennung von subkutanem Bauchfett helfen. Sie helfen auch dabei, den Heißhunger auf Süßes zu zügeln. Daher sollten sie beim Abnehmen häufiger in die Ernährung aufgenommen werden.

Forscher der University of Texas präsentierten interessante Daten über Blaubeeren. Mäuse, die täglich drei Portionen Beeren aßen, hatten weniger Fettzellen als Mäuse, die sich anders ernährten.

Noch mehr leckere und gesunde Ideen zum Abnehmen finden Sie im Ernährungsplan zum Abnehmen:

Zurück

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.